LEBENDIGES FRONHAUSEN

Ergebnisse der allgemeinen Befragung

Zum Auftakt des Entwicklungsprozesses wurde ein Fragebogen erstellt, in dem die FronhĂ€user:innen ihren Wohn- und Heimatort bewerten und beschreiben konnten. Die Auswertung der ausgefĂŒllten Fragebögen ist nun abgeschlossen und die Ergebnisse in den folgenden Darstellungen einsehbar.

Viel Spaß beim Durchstöbern!

Der Fragebogen wurde in den anfĂ€nglichen Veranstaltungen in Papierform verteilt und war zudem von Mitte Juni 2021 bis Anfang August 2021 online zugĂ€nglich. Nach Ablauf der ca. sieben Wochen sind insgesamt 32 verwertbare und ausgefĂŒllte Fragebögen eingegangen. Davon wurden 8 Fragebögen von Hand, und weitere 24 Fragebögen online ausgefĂŒllt. Aufgrund der recht geringen Menge an ausgefĂŒllten Bögen, kann die hier vorgenommene Auswertung nicht als reprĂ€sentatives Ergebnis angesehen werden, sondern ist als Meinungsbild zu verstehen. Die geringe ReprĂ€sentativitĂ€t spiegelt sich auch in der ungleichen Zusammensetzung der Teilnehmenden wieder, wie den folgenden beiden Abbildungen zu entnehmen ist. So befindet sich fast die HĂ€lfte der Teilnehmenden in der Altersklasse von 52-66 Jahren und der Anteil der mĂ€nnlichen Teilnehmenden ĂŒbersteigt den der weiblichen deutlich.

 

 

In der folgenden Darstellung werden je Frage beispielhafte, aussagekrĂ€ftige Antworten aufgefĂŒhrt. Die dargestellten Antworten stellen somit reprĂ€sentative AuszĂŒge der Ergebnisse dar.

Welches ist Ihr persönlicher Lieblingsplatz in Fronhausen?

umliegende NaturrĂ€ume: „Wald“, „Feld“, „Weingraben“ 

Brunnenplatz 

BĂŒrgerbahnhof mit dazugehöriger Gastronomie und Spielplatz 

Kirche und Kirchenumfeld: Wege und Gassen 

GrillhĂŒtte Hainbuchen

Rasenplatz

Was ist die grĂ¶ĂŸte StĂ€rke von Fronhausen?

„Die Lage und die vorhandene Infrastruktur.“

„Anschluss an das Verkehrsnetz (Auto, Bahn, Fahrrad).“

„Die Lage zu Marburg und Gießen in Verbindung mit der Ausstattung zur Deckung des tĂ€glichen Bedarfs.“

„Aktuell noch eine ruhige und entspannte Wohnsituation, NĂ€he zum LĂ€ndlichen.“

Was oder welches Projekt wÀre Ihnen ganz besonders wichtig
und sollte engagiert angepackt werden?

„Förderung des Radverkehrs.“

„Neugestaltung des Platzes hinter dem Spielplatz in der Pfingststraße, Neugestaltung Sportplatz.“

„Renovierung der absolut unzumutbaren Gehwege.“

„Vereinsförderung: was noch an Vereinen da ist schĂŒtzen und unterstĂŒtzen. Ob eine Sitzbank blau oder rot angestrichen ist, ist doch völlig egal.“

„Erhaltung unversiegelter FlĂ€chen. In Bezug auf Wohnraumplanung: Weg von Neuerschließungen, hin zu Änderungen von bestehenden Strukturen, Findung von kreativen Lösungen.“

„Fronhausen braucht dringend eine ganzflĂ€chige 30 km/h-Zone. Außerdem eine Belebung der Ortsmitte am Brunnenplatz.“

„Betreutes Wohnen, das diesen Namen verdient.“

„Aufstellen von Fitness GerĂ€ten fĂŒr Senioren, z.B. im Bereich des Bouleplatzes.“

Bewerten Sie die Themenbereiche mithilfe von Schulnoten. Einmal im Hinblick auf den aktuellen Zustand und einmal im Hinblick auf den Handlungsbedarf. 

Die Ergebnisse sehen Sie in der rechts dargestellten Tabelle.

AuffĂ€llig ist, dass die Lebensmittelversorgung im Ortsteil Fronhausen im Vergleich zu den anderen Bereichen die besten Bewertungen erhalten hat. Am schlechtesten wurden die Infrastrukturen fĂŒr moderne MobilitĂ€tsformen bewertet. Dies betrifft sowohl den aktuellen Zustand als auch den Handlungsbedarf. 

Wenn Sie Besuch von auswÀrts bekommen, 
was oder welche Stelle in der Gemeinde wĂŒrden Sie nicht herzeigen wollen?

 

„Besuch bekommt bereits bei der Ortseinfahrt per PKW, ob von Norden oder SĂŒden, einen ersten unschönen Eindruck.“

„In der Gemeinde wohne ich, mit Besuchern, was bei uns hĂ€ufig vorkommt, verlĂ€sst man Fronhausen und fĂ€hrt dahin, wo es was zu sehen gibt: Marburger Oberstadt, Frankfurter City, Wetzlarer Altstadt etc.“

„Es gibt nichts zu verstecken. Wir zeigen gerne alles, insbesondere die kleinen netten innerörtlichen Wege.“

„Eigentlich schon den hĂ€sslichen Kreisel am Ortseingang, die SchweinestĂ€lle, das wenig schöne Umfeld des Einkaufszentrums mit Rewe, Aldi etc. - also leider alles schon direkt beim Reinfahren in den Ort.“

„Die alte Post am Bahnhof und die Gossestraße“

Was ist die grĂ¶ĂŸte SchwĂ€che von Fronhausen?

„Einzelne Interessengruppen arbeiten nicht offen miteinander. "Zugezogene" haben es schwer integriert zu werden.“

„Wenig attraktiv fĂŒr jĂŒngere Leute, wenig schön gestaltete Orte, die zum Verweilen einladen - dabei gĂ€be es Möglichkeiten, z.B. Brunnenplatz, Kirchplatz, Bahnhofsvorplatz, Gossestraße.“

„Fehlplanungen, wie z.B. bei den fehlenden Wohngebieten. DafĂŒr sollen immer wieder Standorte ausgewiesen werden, die bestehende Strukturen zerstören. Beispiel: bestehendes Naherholungsgebiet, Beispiel: bestehender Sportplatz.“

„Fehlende Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche. Die PrĂ€gung des Ortes durch Landwirtschaft ist vorbei.“

„Undurchsichtige HintergrĂŒnde fĂŒr planerische Entscheidungen mit weitreichenden Folgen. Die Rendite des Standpunktes 'Planung kostet Geld, das anderweitig besser eingesetzt wird' scheint deutlich negativ zu sein.“

„Fahrradwege lokal wie auch ĂŒberregional. In der Planung wurde und wird sehr viel an Autos gedacht.“

„Keine funktionierende Dorfgemeinschaft.“

Ergebnisse der Kinder- und Jugend-Befragung

Über die Sommerferien wurden auch die Kinder und Jugendlichen mit in den Prozess eingebunden. Ein weiterer Fragebogen wurde erstellt und unter anderem an den Ferienspielen ausgehĂ€ndigt und beworben. Der Fragebogen fĂŒr die Kinder und Jugendbeteiligung ist zwar noch online und kann unter “Beteiligungsprozess” ausgefĂŒllt werden, dennoch kann auch hier bereits ein Zwischenergebnis prĂ€sentiert werden. Insgesamt sind 14 ausgefĂŒllte Fragebögen eingegangen.

Viel Spaß beim Lesen!

 
 

Was ist dein Lieblingsplatz in Fronhausen, und warum?

„BĂŒrgerbahnhof und alle anderen SpielplĂ€tze, da ich mich hier mit meinen Freunden treffen und mit ihnen spielen kann.“

„Der Weingraben, weil man da schön spazieren gehen kann in der Natur!“

„Die Eisdiele. Aber durch die Straße ist sie nicht schön gelegen und es stinkt da von der anderen Straßenseite. Das ist blöd. Viel schöner wĂ€re es, wenn die Eisdiele im Zentrum wĂ€re. Zum Beispiel neben der Sparkasse.“

„Im Wald bei den Hainbuchen. Dort gibt es sehr viel zu Entdecken und Spielen.“

„Der neue Spielplatz am Bahnhof.“

Was gefÀllt dir an Fronhausen nicht?

„Fehlender StraßenĂŒbergang beim Einkaufszentrum, teilweise weite Wege, wenig Sonnenschutz auf den SpielplĂ€tzen. „

„UnterfĂŒhrung am Bahnhof“

„Der Kreisel, Platz an der FeldbrĂŒcke, GĂŒllegestank, MĂŒll am Straßenrand, Bachlauf an der Bahn (Gießener Straße).“

„Die Autos die kreuz und quer parken und in der engen Kurve der Hauptstraße kein Platz fĂŒr FußgĂ€nger lassen.“

Was gefÀllt dir an Fronhausen besonders gut?

„Neuer zentraler Treffpunkt auf der SchwĂ€rz, Schule und Kindergarten im Ort, Einkaufszentrum, Essensangebot, viele SpielplĂ€tze.“

„Bahnhof und Kirmes, Wald und Weingraben, NaBu MĂŒllsammelaktion, Ferienspiele.“

„Spielplatz am Bahnhof.“

„Die Hainbuche.“

Was wĂŒrdest du in Fronhausen bauen, und wo?

„Kletterpark am Waldrand, Wasserspielplatz in der Gossestraße, StraßenĂŒberfĂŒhrung am Ortseingang (Einkaufszentrum), bessere Fahrradwege nach Oberwalgern und Niederwalgern“

„Ein Reiterhof. Mehr KindergartenplĂ€tze! Radwege innerhalb des Ortes.“

„Ich wĂŒnsche mir eine Bibliothek, die muss man aber nicht extra bauen. Neben der Sparkasse sieht ein GeschĂ€ft leer aus.“

„Ein McDonald®s zwischen Fronhausen und Bellnhausen“

„Sportanlage, Schwimmbad, Parkanlage fĂŒr Jung und Alt, Wasserspielplatz“

„BĂ€nke, MĂŒlleimer, Tische, RegenunterstĂ€nde, Parkanlage mit Springbrunnen (Solarbetrieben), Schwimmbad, Alpakagehege“

„Schwimmbad, Unverpackt-Laden, Second-hand-store“

Ansprechpartner

Gemeinde Fronhausen
Karsten Christian
Bauamtsleitung Fronhausen

Telefon: +49 6426 9283-13
E-Mail: christian-gemeinde@fronhausen.de

Deutsche Stadt- und GrundstĂŒcks-
entwicklungsgesellschaft mbH
Michael Stoll

Projektleitung

Telefon: +49 611 3411-3153
E-Mail: michael.stoll@dsk-gmbh.de

Top